• soul kids e.V. Kultur schafft für Kinder Foto: Wolfgang Fänderl
  • soul kids e.V. Kultur schafft für Kinder
  • soul kids e.V. Kultur schafft für Kinder
  • soul kids e.V. Kultur schafft für Kinder

soul kids e.V.

Follow us

Facebook Twitter Youtube RSS Feed 

 

Spendenkonto

soul kids e.V.

Konto: 1262 179 888
BLZ: 200 50 550
Hamburger Sparkasse

IBAN: DE46200505501262179888
BIC/SWIFT-Code: HASPDEHHXXX

Soultrain
Montag, den 02. August 2010 um 13:26 Uhr

„Um es mit den Worten des King of Pop zu sagen: „We are the world – we are the children”
– Das gilt für Hamburg genauso wie für den Rest der Welt.
Wir fangen in Wilhelmsburg an“.
Fatih Akin

Soultrain Flyer

SOULTRAIN TO WILHELMSBURG – Ein moderner Heimatabend

Nach dem großen Erfolg von „Kicken mit Herz“ im Mai 2008 initiierte der Hamburger Regisseur Fatih Akin gemeinsam mit soul kids e.V. am 9. Dezember 2009 erneut eine Benefiz-Veranstaltung, dieses Mal zugunsten sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg.

Der etwas andere Heimatabend begann mit einer exklusiven Preview von Fatih Akins SOUL KITCHEN im CinemaxX am Dammtor, in Anwesenheit von Fatih Akin und seinen Darstellern Adam Bousdoukos, Pheline Roggan und Anna Bederke. Danach ging es wild und soulig auf einer Club-Party mit Live-Konzert im Hamburger ClubUebel&Gefährlich weiter. Das Warm-Up bestritten die Jugendlichen des Wilhelmsburger Projekts „Music with Friends“. Anschließend brachten Chris Nix, Oceana & Band, Das Bo und Jan Delay den Soultrain mit viel HipHop und Soul auf Höchstgeschwindigkeit. Alskrönender Abschluss legten die Hamburger DJ-Größen Miss Leema, Assoto Sounds, DJ Mixwell und DJ Mad bis in die frühen Morgenstunden auf.

Die Spendengelder in Höhe von 25.000 Euro gingen an den „Kinder-Mittagstisch“ im Haus der Jugend in Wilhelmsburg, an das Musikprojekt „Music with Friends“ und an den Margaretenhort.

Dahin ging das Geld

Fatih Akins Film „SOUL KITCHEN“ wurde zum großen Teil südlich der Elbe im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg gedreht.Der Drehort lag direkt hinter dem Reiherstiegviertel, einem sozialen Brennpunkt in Wilhelmsburg, in dem viele Nationen, vor allem türkischstämmige, afrikanische und asiatische Familien, miteinander leben. In den drehfreien Zeiten fiel Fatih auf, dass es auch ein vergessener Stadtteil zu sein scheint, wo es an allen Ecken und Enden an Unterstützung  fehlt.

Tatsächlich leben in Wilhelmsburg etwa die Hälfte aller Kinder von Hartz IV-Leistungen und damit am Rande des Existenzminimums, die Zahl der Schulabbrecher ist die höchste in Hamburg und neben dem Problem der massiven Armut stehen berufliche und existentielle Perspektiv- und Hoffnungslosigkeit.

Bei ersten Kontakten mit engagierten Sozialarbeitern des Viertels, stellten wir von soul kids e.V. fest, dass bereits tolle Arbeit geleistet wird.Mehrere Einrichtungen und Träger haben sich zum „Verbund im Reiherstiegviertel“ zusammengeschlossen, um Hand in Hand schnelle, erreichbare und effektive Hilfe und Unterstützung für Kinder, Jugendliche und ihre Eltern zu leisten. Doch auch hier reichen die öffentlichen oder durch Spenden gesammelten Mittel in der Regel nicht aus.

Mit dem „Soultrain to Wilhelmsburg“ wollten wir dem ganzheitlichen Konzept des Reiherstieg-Verbunds folgen und dort anknüpfen, wo bereits erste Erfolge stattgefunden haben!

Deshalb lagen uns drei Projekte innerhalb des Verbunds sehr am Herzen, um gleichsam die Kindern, die Jugendlichen und ihre Eltern zu unterstützen:

Der „Kinder-Mittagstisch“ im Haus der Jugend in Wilhelmsburg, das Musikprojekt „Music with Friends“ und die Eltern-Kind- und Jugendhilfe des Margaretenhort.

 

Bookmarks:
  • Google Bookmarks
  • Windows Live
  • VZ
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
  • Yahoo! Bookmarks
  • Kledy